Notice: Undefined variable: ub in /var/www/web1394/html/SITE2015/include/functions/helpers.php on line 66

Notice: Undefined variable: ub in /var/www/web1394/html/SITE2015/include/functions/helpers.php on line 78

Notice: Undefined variable: ub in /var/www/web1394/html/SITE2015/include/functions/helpers.php on line 95
Hannes Hamann | Landschaftsarchitekten bdla - 2004 Rostock Trainingszentrum
 

2004 Rostock Trainingszentrum

 Die Neuplanung orientiert sich an dem Bestand mit der terrassenförmig angelegten Sportanlage, welche mit dem Ausbau zum Trainingszentrum überarbeitet wurde. Die Höhensprünge werden teilweise verschoben und durch Gabionen-Stützmauern mit einer Füllung aus Betonbruch abgefangen. 

Im 1. Bauabschnitt entsteht im südlichen Bereich auf dem vorhandenen Sportfeld ein Kunstrasenspielfeld mit einer Größe von 100 x 60 m mit einer umlaufenden Rundlaufbahn. 
Im östlichen Kopf wurden zwei Kugelstoßanlagen des Schulsports untergebracht. Westlich von der Sporthalle entstand ein Mehrzweckplatz mit einer Größe von 44 x 58 m. Das Spielfeld kann für unterschiedliche Ballspielarten im Schulsport und Trainingsbetrieb genutzt werden. Entlang der Gabionenstützwand wurde eine 100m-Laufbahn mit einer Weitsprunganlage kombiniert. Südlich der Sporthalle wurde ein Basketballfeld eingeordnet.
Baumfällungen sind südlich der Sporthalle und im südöstlichen Bereich erforderlich, um sowohl Spielfeld als auch Rundlaufbahn auf einer Ebene integrieren zu können. Ausgleichspflanzungen entstehen an der Sporthalle.
Mit dem Umzug der Berufsschulen in den nächsten Jahren besteht die Möglichkeit, durch Abbruch von Gebäuden eine Erweiterung der Sportflächen im Norden vorzunehmen. In einem zweiten Bauabschnitt kann auf der nördlichen Ebene die Anlage eines Fußballfeldes mit einer Größe von 90 x 50 m und eines Fußball-Kleinfeldes erfolgen. Das große Spielfeld ist als hochwertiger Sportrasenplatz vorgesehen, das Kleinfeld als Kunstrasenplatz. Ein neues Funktionsgebäude kann dann nördlich der Sporthalle entstehen und die Übergangslösung in Containerbauweise ablösen. Die Konzentrierung des Funktionsgebäudes an der Sporthalle im zentralen Bereich führt zu kurzen Wegen und guter Erreichbarkeit innerhalb der Sportanlage. 

Bauherr: RGS, FC Hansa Rostock, Stadt Rostock
Studie Vorplanung: Amt für Stadtplanung Rostock
Sanierungsträger: RGS
Ausführung: Rostocker GaLaBau
Bauzeit: 2003/2004
Fläche: 1. BA ca. 18.000 m²
Baukosten: 1. BA ca. 1.40 Mio. Euro Brutto

  • rostock-trainingszentrum.pdf