Notice: Undefined variable: ub in /var/www/web1394/html/SITE2019/include/functions/helpers.php on line 66

Notice: Undefined variable: ub in /var/www/web1394/html/SITE2019/include/functions/helpers.php on line 78

Notice: Undefined variable: ub in /var/www/web1394/html/SITE2019/include/functions/helpers.php on line 95
Hannes Hamann - Landschaftsarchitekten - 2018 Rostock Heubastion
 

2018 Rostock Heubastion

Das Planungsgebiet umfasst eine ca. 7500m² große Fläche in den Wallanlagen Rostocks. Die Anlage ist ein eingetragenes Gartendenkmal. Das Areal befindet sich im Bereich der Heubastion und wird im Norden durch die Stadtmauer begrenzt, im Süden wird die Bearbeitungsfläche durch die Stützmauer am Böschungsfuß der Wallanlage begrenzt. Dort schließt sich der untere Gehweg mit dem Wallgraben an. Grundlagen für die Gestaltung waren die Erkenntnisse und Vorgaben aus der Denkmalpflegerischen Zielstellung. Ableitend daraus ergaben sich der Rückbau der vorhandenen Treppenanlagen und Stützkonstruktionen und die Wiederherstellung der ursprünglichen Form der Heubastion mit den umlaufenden bepflanzten Böschungen.
Zur Verbindung der Wege an Böschungsfuß und Böschungsschulter wurde im Übergangsbereich der Böschung am Oberwall zur Heubastion eine neue Treppe eingeplant.
Nach umfangreichen Erdbaumaßnahmen erfolgte die Modellierung des neuen Niveaus der Heubastion als eine ebene Fläche, welche leicht zur Stadtmauer abfällt. Die neue Wegeführung verläuft U-förmig umlaufend entlang der Böschungsschulter mit einem geraden Verbindungsweg.
So entstehen zwei Grünflächen, von der die südliche als Gräser- und Staudenpflanzung mit ausgebildet wurde. Die nördliche Grünfläche wurde als Rasenfläche zur universellen Nutzung gestaltet.
Die Wege auf der Heubastion erhalten eine Kombination aus wassergebundener Decke und Lesesteinpflaster.
Die vorhandene eine Sandsteinfigur von Peter Michael wurde überarbeitet und in der neuen Pflanzfläche wieder aufgestellt. Die Geschichte und Entwicklung der Wallanlagen und der Heubastion wurde in einer neuen Stele dargestellt.

Bauherr: Hansestadt Rostock über RGS
Ingenieurbau: Wastra-Plan Rostock
Ausführung: Rostocker GaLaBau
Bauzeit: 2016 bis 2017
Fläche: 7.500 m²
Baukosten: 1.750.000 Euro brutto